Anmelden

News

Baumgeschichten im Naturkundemuseum Paderborn

Baumgeschichten im Naturkundemuseum Paderborn

Ausstellungseröffnung am Sonntag

Am Sonntag, 18. Dezember, wird um 11 Uhr im Audienzsaal (Residenzmuseum) in Schloß Neuhaus die Sonderausstellung Baumgeschichten eröffnet, die im Naturkundemuseum Paderborn gezeigt wird.

Die Baumgeschichten sind ein einjähriges Projekt dreier Schulen und einer Kindertagestätte, die sich auf verschiedenste Weise mit dem Thema Baum in den vier Jahreszeiten auseinandergesetzt haben. Gezeigt werden naturkundliche, literarische und künstlerische Exponate verschiedener Jahrgangsstufen, darunter selbst gezeichnete Bilder von Baumrinden, hölzerner Baumschmuck oder selbst gebaute Insektenhotels. Zum Abschluss des Jahres kann man mit den Baumgeschichten noch einmal durch alle vier Jahreszeiten wandern. In einem Baum-Quiz können Besuchende ihr Wissen über die Bäume testen und verschiedene nachgebaute Blätter den unterschiedlichen Baumarten zuordnen. Die Baumgeschichten enden am 8. Januar 2023 mittags mit einem Vortrag von Herrn Prof. Dr. Mund zum Thema “Ein digitaler Waldspaziergang – innovative Fernerkundung von Waldökosystemen”.

Baumvortrag, Baumkuchen und Baumgeschichten – bei der Ausstellungseröffnung am Sonntag dreht sich alles um das Thema Baum. Der stellvertretende Bürgermeister Martin Pantke wird das Grußwort halten. An dem Projekt Baumgeschichten sind SchülerInnen der angrenzenden Realschule (Winter) und des Gymnasiums Schloß Neuhaus (Frühjahr) sowie der Gesamtschule Bad Lippspringe (Sommer) und die Kindertagesstätte am Schlosspark (Herbst) beteiligt, insgesamt haben rund 200 Kinder und Jugendliche daran mitgewirkt.

Initiiert wurde das Projekt Baumgeschichten unter anderem durch Anna Heyne-Mudrich von GLOBE in Zusammenarbeit mit dem Naturkundemuseum Paderborn und der Schloßpark und Lippesee Gesellschaft.

Foto: D. Kamp, Gymnasium Schloß Neuhaus

Ähnliche Beiträge